Pressemitteilungen


06.05.2018

Badens einzigartige Genussvielfalt

Winzer und Brenner zeigten ihre Neuheiten und Spezialitäten auf der Badischen Weinmesse mit Baden Sprits

Offenburg. Von der Sonne verwöhnt stand am Wochenende der Genuss auf der Badischen Weinmesse mit Baden Spirits im Fokus. Insgesamt 5.621 Besucher nutzten die Messe, um sich über 1.000 Weine, Sekte und Spirituosen sowie Kulinarik zu informieren und einzukaufen.

Zum zehnten Mal präsentierte sich mit Luxemburg eine Gastregion auf der Messe. Das kleine, aber feine Weinland mit seinen spektakulären Weinbergen oberhalb der Mosel ist bekannt für seine Weißweine und die preisgekrönten Crémants. Das breite Rebsortenspektrum, welches sich zu 90 Prozent auf Weißweinrebsorten wie beispielsweise Riesling, Auxerrois und Pinot Gris verteilt, macht aus Luxemburg ein authentisches und qualitätsbewusstes Weißweingebiet. Und dieses Gebiet liebt es prickelnd. Die Luxemburger Mosel war das erste nicht-französische Weinbaugebiet, dem die Bezeichnung „Crémant“ für seinen Schaumwein erlaubt wurde. Dies gelang Luxemburg nur unter Nachweis von strengen Qualitätsauflagen, welche für alle Hersteller von Crémant gelten, wie etwa die selektive Handlese und die traditionelle Flaschengärung.

Gerade der direkte Vergleich mit der Gastregion erzeugt einen ganz besonderen Spannungsbogen. So wurden auch zwei Seminare der Sommelière Natalie Lumpp sowie des Geschäftsführers des Badischen Weinbauverbandes Peter Wohlfarth durchgeführt, die den Besuchern konkrete Einblicke und Vergleiche in die Gaumenfreuden der Gastregion boten.

Besucherwein der Badischen Weinmesse
Tradition hat bei der Badischen Weinmesse auch die Wahl des Besucherweins. Angestellte  Sauvignon Blanc trocken wurden dazu von den Besuchern im Rahmen einer Blindverkostung bewertet. Den ersten Platz erreichte mit seinem Sauvignon blanc trocken das Weingut-Weinhaus Bimmerle. Den zweiten Platz belegte die Durbacher Winzergenossenschaft mit ihrem Sauvignon blanc QbA trocken, gefolgt vom Pfaffenweiler Weinhaus mit dem Sancta Clara Sauvignon Blanc.

Die nächste Badische Weinmesse mit Baden Spirits findet am 4. + 5. Mai 2019 wieder bei der Messe Offenburg statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.badische-weinmesse.de sowie www.baden-spirits.de.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter +49 (0)781 9226-0 oder info@messe-offenburg.de zur Verfügung.



03.05.2018

Badens Genusswelt dieses Wochenende erleben

Winzer und Brenner zeigen bei der Badischen Weinmesse mit Baden SPIRITS ihre Spezialitäten und Neuheiten / 5 Euro Wertgutschein im Eintritt bereits enthalten

Offenburg. Die ganze Vielfalt des Badischen Weins können Weinfreunde bei der Badischen Weinmesse am 5. + 6. Mai auf dem Messegelände in der Baden-Arena und Ortenauhalle in Offenburg verkosten. Kombiniert mit Kulinarik entfalten die Weine und Spirituosen ihren ganzen Charme.

Seit Jahrzehnten ist die Badische Weinmesse die ausgewählte Plattform für Weine aus Baden, seit letztem Jahr ergänzt durch die Edelbrände im Rahmen der integrierten Baden SPIRITS. An diesem Wochenende heißt es daher wieder verkosten, schmecken und probieren, aber auch direkt beim Erzeugerbetrieb exklusiv einkaufen oder mit den Winzerinnen und Winzern ins Gespräch kommen. Viel Weinwissen, Begegnungen und Austausch warten auf die Messebesucher ebenso wie auf die Aussteller.

Die Besucher der Badischen Weinmesse wählen alljährlich ihren Besucherwein. In diesem Jahr ist eine Auswahl von Sauvignon Blanc trocken angestellt, die von den Messebesuchern blind verkostet und im Anschluss bewertet wird. Der beste Wein wird am Sonntag um 16.30 Uhr auf der Bühne in der Baden-Arena vorgestellt. Die ersten drei Gewinnerweine können verkostet werden. Außerdem heißt es die Gewinnpakete für die Besucher auszulosen.

Auf alle Besucher wartet in diesem Jahr wieder ein besonderer Mehrwert. Am Eingang erhalten die Besitzer eines Vorverkaufstickets sowie Tageskassentickets einen Wertgutschein in Höhe von fünf Euro, der beim Kauf vor Ort und Bestellung von Weinen oder Edelbränden während der Messe direkt beim Winzer oder Brenner eingelöst werden kann.

Seit Jahren lädt die Badische Weinmesse eine Gastregion ein. Dieses Jahr sind es die Moselwinzer aus Luxemburg. Das kleine, aber feine Weinland mit seinen spektakulären Weinbergen oberhalb der Mosel ist bekannt für seine Weißweine und die preisgekrönten Crémants. Gerade der direkte Vergleich zwischen den Badischen Erzeugnissen sowie den Produkten der Gastregion bildet einen vielversprechenden Spannungsbogen.

Kostenfreier Service der Badischen Weinmesse

Damit die Messebesucher einen unbeschwerten Aufenthalt genießen können, wird erneut ein kostenfreier Busshuttle zwischen 10.45 und 18 Uhr ab dem zentralen Omnibusbahnhof, Bussteig 4, eingerichtet. Im 20-Minuten-Takt steuern die Busse das Offenburger Messegelände an. Auch Kinder werden zwischen 11 und 18 Uhr kostenfrei betreut, so dass sich die Erwachsenen ganz dem Genuss widmen können. Zudem liefert der im Eintrittspreis enthaltene Katalog wichtige Informationen und gibt Gelegenheit, probierte Weine gleich zu kommentieren, auf die Merkliste zu setzen oder direkt zu kaufen.

Tickets zur Badischen Weinmesse mit Baden Spirits sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt unter www.reservix.de oder www.badische-weinmesse.de erhältlich. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 16 EUR und an der Tageskasse 19 EUR. Im Eintritt enthalten ist ein Wertgutschein in Höhe von 5 EUR, der beim Einkauf direkt vor Ort eingelöst werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.badische-weinmesse.de. Für Fragen steht Ihnen Frau Ines Schrempp gerne unter schrempp@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-249 zur Verfügung.




24.04.2018

Luxemburg - ein Geheimtipp unter Weinliebhabern

1.000 Weine, Sekte und Spirituosen auf der Badischen Weinmesse / 5 Euro Wertgutschein für Besucher / Faszination Hot Cloche Cooking

Offenburg. Neben 1.000 Weinen, Sekten und Spirituosen können die Besucher der Badischen Weinmesse mit Baden Spirits am 5. und 6. Mai ein attraktives und vielfältiges Rahmenprogramm bei der Messe Offenburg genießen. Sensorische Seminare zu Wein und Spirituosen sowie die Begegnung mit der Gastregion Luxemburg wird die Besucher begeistern.

Luxemburg, das kleinste Nachbarland Deutschlands, dessen Namen man überwiegend im Zusammenhang mit Finanzen und Banken nennt, kann auch anders. Denn mindestens genauso gut wie die unzähligen Bankangestellten in Luxemburgs Hauptstadt ihre Zahlen kennen, kennen die 340 Winzerbetriebe ihre Rebstöcke an der Luxemburgischen Mosel. Direkt an der deutschen Grenze, welche natürlich durch den Lauf der Mosel gebildet wird, erstrecken sich rund 1.300 ha Weinberge zwischen dem international-bekannten Weinort Schengen und Wasserbillig. Das Moseltal lockt mit seinen charmanten Weindörfern und seinem besonderen Ambiente Wein- und Naturfreunde an.

Das breite Rebsortenspektrum, welches sich zu 90% auf Weißweinrebsorten wie beispielsweise Riesling, Auxerrois und Pinot Gris verteilt, macht aus Luxemburg ein authentisches und qualitätsbewusstes Weißweingebiet. Und dieses Gebiet liebt es prickelnd. Die Luxemburger Mosel war das erste nicht-französische Weinbaugebiet, dem die Bezeichnung „Crémant“ für seinen Schaumwein erlaubt wurde. Dies gelang Luxemburg nur unter Nachweis von strengen Qualitätsauflagen, welche für alle Hersteller von Crémant gelten, wie etwa die selektive Handlese und die traditionelle Flaschengärung. Dazu gibt es gebietstypische Spezialitäten wie Vendange tardive (Spätlese), Vin de paille (Strohwein) und Vin de glace (Eiswein). An der Luxemburger Mosel ist man überzeugt davon, dass für die Qualität eines Weines das Zusammenspiel einer Region, ihrer Menschen und ihrer Traditionen ausschlaggebend ist. Dieser Philosophie folgt die geschützte geographische Ursprungsbezeichnung „AOP Moselle luxembourgeoise“, welche nach einer analytischen und sensorischen Untersuchung die Weine und Crémants mit einem zertifizierten Rückenetikett auszeichnet und somit Qualität garantiert.

Mit seinen hochwertigen Weißweinen und Crémants stellt sich Luxemburg am 5. und 6. Mai als Geheimtipp für Weinliebhaber auf der Badischen Weinmesse vor. Mehr Informationen zur Luxemburgischen Mosel sind unter www.vins-cremants.lu erhältlich.

Faszination Hot Cloche Cooking

Glasbläser Michael Schwarzmüller wird live seine Hot Cloche Vorführung auf der Badischen Weinmesse präsentieren. Dabei wird mit heißem Glas und frischem Fisch ein Augen- und Gaumenschmaus innerhalb von 10 bis 20 Sekunden erzeugt, indem eine über 1000°C heiße Glascloche über den Fisch gestülpt wird.

Kostenloser Service der Badischen Weinmesse

Damit die Messebesucher einen unbeschwerten Aufenthalt genießen können, wird erneut ein kostenfreier Busshuttle zwischen 10.45 und 18 Uhr ab dem zentralen Omnibusbahnhof, Bussteig 4, eingerichtet. Im 20-Minuten-Takt steuern die Busse das Offenburger Messegelände an. Auch Kinder werden zwischen 11 und 18 Uhr kostenfrei betreut, so dass sich die Erwachsenen ganz dem Genuss widmen können. Zudem liefert der im Eintrittspreis enthaltene Katalog wichtige Informationen und gibt Gelegenheit, probierte Weine gleich zu kommentieren, auf die Merkliste zu setzen oder direkt zu kaufen.

Tickets zur Badischen Weinmesse mit Baden Spirits sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt unter www.reservix.de oder www.badische-weinmesse.de erhältlich. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 16 EUR und an der Tageskasse 19 EUR. Im Eintritt enthalten ist ein Wertgutschein in Höhe von 5 EUR, der beim Einkauf direkt vor Ort eingelöst werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.badische-weinmesse.de. Für Fragen steht Ihnen Frau Ines Schrempp gerne unter schrempp@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-249 zur Verfügung.


Subinhalte

  • Kurzinfo

    BadenSpirits_Logo_Claim_4c_grau_orange_Web


    4. + 5. Mai 2019
    Ortenauhalle & Baden-Arena

    Öffnungszeiten:
    täglich 11.00 bis 18.00 Uhr



    Eingebunden in die

    BWM_Schriftzug_rgb

  • Eintrittspreise

    Der Vorverkauf startet in Kürze

  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

    Button_Newsletter

  • Ansprechpartner

    Diana Lehnert
    Presse
    lehnert@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-229